Der erste Eindruck zählt. Ein und das selbe Bewerbungsfoto kann nicht auf alle Arten von Bewerbungen genutzt werden. Überprüfe ob dein genutztes Bewerbungsfoto für die Stelle, auf die Du Dich bewerben möchtest, geeignet ist. Bei mir sind Bewerbungsfotos gleichzusetzen mit Business Portraits, denn es gibt für mich keinen Unterschied bei beiden.

Die Unterschiede zwischen meinen Bewerbungsfotos und Business Portrait liegen nur im Bereich der Nutzungsrechte. Bewerbungsfotos dürfen nur für Bewerbungen (Jobportale, Karrierenetzwerke etc. eingeschlossen) genutzt werden, Business Portraits hingegen kommerziell.

Eine kleine Geschichte zu Bewerbungsfotos und Make Up:

Ein Bekannter schickte mir seinen 15 Jährigen Sohn, nennen wir Ihn Markus, der Trotz guter schulischer Voraussetzungen für den gewählten Beruf hatte. Damit dies einfacher zu verstehen, ist, sage ich hier Ausbildung zum Heizungsinstallateur.

Markus kam also zu mir und meinte das alles mit seiner Bewerbung in Ordnung sei und ich diese nicht prüfen brauche. Ich sagte zu Ihm schauen wird doch mal … ich bin jetzt der Chef der Heizungsbau Firma:

Er gab mir also seine Bewerbung, ich bot Ihm einen Platz an.

Ich habe mir seine Unterlagen noch nicht einmal angesehen, sah nur das Deckblatt und stelle ihn die Frage:

Wollen Sie sich für eine Ausbildung zum Heizungsinstallateur bewerben oder zum Beauty King?

Bum das hat gesessen, Markus war total verunsichert und konnte es nicht glauben, das ich nur das Deckblatt seiner Bewerbung angesehen hatte und dann solch eine Frage stellt.

Darauf hin habe ich Markus erklärt was ich meine, denn er hat bei einem anderen ortsansässigen Fotostudio sein Bewerbungsfoto anfertigen lassen und dazu das große Paket gewählt, welches Business Make Up enthielt.

Um dann meine Erklärung und die Frage zu verdeutlichen, habe ich sein bisheriges Bewerbungsfoto an einen Spiegel gehängt und Markus aufgefordert mir zusagen, welches der Bilder zu 100% er ist, das Spiegelbild oder das Bewerbungsbild?

Darauf kam vom Markus nur noch, du hast recht, das auf dem Foto bin nicht ich.

Das Ende vom Lied war das ich mit Markus ein Business Portrait Shooting machte und Ihn aufforderte sich bei zwei der Unternehmen, von denen er eine Absage erhalten hatte, erneut mit dem neuen Foto zu bewerben.

Markus hatte sich bei zwei der Unternehmen erneut beworben und selbst zu meinem erstaunen, bei beiden eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, am Ende hat er sich für eines der beiden Unternehmen entschieden und dort einen Ausbildungsvertrag unterschrieben.

Ist dein Bewerbungsfoto wie das von Markus?

Die erzählte Anekdote ist ein Beispiele was ein Bewerbungsfoto ausmacht und wie es einen Personaler beeinflussen kann. Ein professionelles Bewerbungsfoto kann deine Eintrittkarte zu einem neuen Job oder Ausbildung sein. Es bewirkt zu mindestens eines, das der Personaler sich deine Bewerbung genauer ansieht und dich nicht sofort aussortiert.

Mache also den Test, hänge dein Bewerbungsfoto an einen Spiegel und vergleiche welches der Bilder, die du siehst zu 100% du bist, Spiegelbild oder Bewerbungsbild.

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du gerne auf mich zurückkommen. Bewerbungsfotos biete ich vorwiegend im Bergischen Städtedreieck, Wuppertal, Remscheid, Solingen und Umgebung an. Wenn du nicht aus dieser Region kommst, aber bereit bist eine entsprechende Fahrtstrecke auf dich zu nehmen, helfe ich dir ebenfalls gerne.

Meine Kunden kommen nicht nur aus dem Bergischen Städtedreieck und Umgebung, sondern auch weiter weg, z.B. aus Augsburg, Köln oder aus Bosnien Herzegowina, selbst aus den USA kamen schon Anfragen, welche ich aufgrund gewisser Einschränkungen (Corona) ablehnen musst.

Galerie Bewerbungsfotos:

Die folgenden Dinge beinhalten jedes Business Portrait oder Bewerbungsfoto Shooting bei mir:

  • Gratis Kaffee
  • Ich nehme mir die notwendige Zeit dich kennen zu lernen um dich auf deinem Bewerbungsfoto, sympathisch, authentisch und kompetent ablichten zu können.
  • Für 5,00 € zusätzlich, prüfe ich deine mitgebrachten Bewerbungsunterlagen auf Plausibilität , das heißt, ich lese mir deine Bewerbung durch, schaue ob sie für mich schlüssig ist und gebe dir dann Tipps was du verbessern kannst.
  • Du kannst dein Bewerbungsfoto ebenfalls als Profilbild bei Xing, Linkedin, Monster, Stepstone, Bewerbungs2go usw nutzen. Mit Absprache ebenfalls bei Facebook, Twitter, Instagram und co.

Ein Bewerbungsfoto sollte folgende wichtigen Punkte aufweisen.

  • Es soll Dich sympathisch, authentisch und Kompetent darstellen.
  • Make Up, wenn dann nur ganz dezent einsetzen.
  • Kleidung sollte passend zum gewünschten Job/Unternehmen/Branche gewählt werden.
  • Ordentlich gestylt – geh vor dem Bewerbungsfoto Shooting Termin zum Frisör/Barbier, gebe dort an das du einen Termin zu einem Bewerbungsfoto Shooting hast.
  • Trage wenig Schmuck, dieser sollte dezent sein, wenn möglich verzichte ganz auf das Tragen von Schmuck. Prahle niemals mit Luxusschmuck/Uhren.

Fragen zum Thema:

Ist ein Bewerbungsfoto pflicht?

In Deutschland ist mit einführung des Allgemeinen gleichbehandlungsgestz nicht mehr verpflichtend, gehört jedoch zum guten ton und erhöht deine Chancen um ein Vielfaches wenn es professionell angefertigt wurde. Fotos aus einem Automaten, Urlaub oder Selfies sind sogar ein absolutes NoGo.

Wenn du dich jedoch auf eine Stelle in einem anderen Land bewerben möchtest, solltest du dich schlau machen was in diesem Land vorgegeben ist, denn in einigen Ländern ist es Verboten ein Bewerbungsfoto mitzusenden. z.B. In den USA wird die anonyme Bewerbungsform praktiziert, hier ist es nicht erlaubt ein Bewerbungsfoto der bewerbung beizufügen.

Soll ich mein Bewerbungsfoto in Schwarz Weis oder Farbe anfertigen lassen?

Ich fertige generell Bewerbungsfotos in Farbe an. Schwarz Weis Bewerbungsfotos fertige ich nur wenn es gefordert wird. das heißt, wenn in der Stellenausschreibung auf die Du dich bewerben willst ein Schwarz Weiß Porträt gefordert wird, bekommst du das bei mir ohne Aufpreis.

Unternehmen die ein Schwarz Weiß portrait anfordern, drucken deine Bewerbung erst zum Vorstellungsgespräch aus und Farbfotos sehen da dann nicht immer Optimal aus, hier könnte dann das Farbfoto zum Ausschlußkriterium werden.

Dazu sind Schwarz Weiß Portaits nicht für alle Gesichtsformen Tauglich. Ob ein Schwarz Weiß Portrait auf deine Gesichtform passt kann beim Shooting gerne besprochen werden.

Was soll ich zum Bewerbungsfoto Shooting anziehen?

Diese Frage ist immer unterschiedlich zu beantworten. Was bei einem Bewerbungsfoto immer geht sind Hemd (Herren) und Bluse (Frauen). Soll es für die Finanzdienstleistungsbranche wie Banken oder Versicherungen gehen, empfiehlt es sich zum Hemd noch eine Krawatte und Jackett und zur Bluse einen Blaser zu Kombinieren.

Es gilt jedoch immer das die Kleidung sich an dem Unternehmen und Branche orientieren sollte.

Beispiel aus dem Bereich Business Portrait an einem Fitness Coach:

Würdest du einen Fitness Coach oder Personal Trainer engagieren wenn sich dieser mit Anzug und Krawatte, statt mit Fitnesskleidung Präsentiert oder würdest du einem Finanzberater vertrauen, wenn es sich in Sportkleidung auf seiner Seite zeigt?

Beantworte einfach diese Frage selbst und du weißt was gemeint ist.

Darf ich mich wie immer Schminken?

Das kommt ganz darauf an, wenn du dich immer nur ganz dezent Schminkst, ist es vollkommen in Ordnung. Solltest du dich regelmäßig mit Make Up komplett bedecken, solltest du es lieber nicht. Auch die Art des Make Up, selbst wenn dezent ist ausschlaggeben, ein Abend Make Up, das du fürs ausgehen in einen Club trägst ist nicht ratsamt.

Wie sollte meine Frisur sein?

Hier ist es ganz wichtig darauf zu achten das deine Frisur, sprichwörtlich sitzt und dein Gesicht nicht bedeckt. Auch sollten deine Haare frisch gewaschen sein. Am besten ist wenn du vor dem Shooting noch einen Termin beim Frisör oder Barbier (Herren) hast. Diesem kannst du dann mitteilen, dass du einen Termin zu einem Bewerbungsfoto Shooting hast, er wird dann direkt darauf achten das alles passend ist.

Kann ich Schmuck tragen und wenn ja welchen?

Schmuck ist so eine Sache, bei Frauen gehört er zum täglichen Leben dazu, bei Männer ist es die Uhr. Es ist jedoch eine Sache wie viel Schmuck man trägt. Lieber etwas Weniger und unauffälliger, die Männerwelt sollte hier auf eine unauffällige nicht zu große Uhr achten. Protziger (Teurer) Schmuck und Uhren bewirken genau das, was man nicht erzielen möchte – eine Absage. Deswegen unauffälliger Schmuck und Uhren sind in Ordnung.

Darf ich meine Bewerbungsfotos auf Xing, Linkedin, Stepstone, Monster usw. als Profilbild nutzen?

Ja, bei mir ist die Nutzung auf einer Bewerbungshomepage, Karierenetzwerke wie Xing und Linkedin und Bewerbungsplattformen wie Stepstone, Monster, Bewerbungs2go usw. zur eigentlichen Nutzung inklusive. Jede weitere Nutzung, z. B. in Social Communitys wie Facebook, Twitter, Instagram und co. kann ebenfalls mit mir abgesprochen werden.

Kann ich Ihnen meine Bewerbungsunterlage vorab zum prüfen per E-Mail senden?

Das kommt immer darauf an, generell ist es nicht notwendig Bewerbungsunterlagen vorab per E-Mail zu senden. Egal für welches Paket sich entschieden wurde, ist genügend Zeit um deine Bewerbungsunterlagen prüfen zu können. Die Ausnahme ist wenn es ganz dringend ist und dein Bewerbungsfoto sehr schnell benötigst, das besprechen wir dann am Telefon, wohin Du deine Unterlagen in diesem Fall senden kannst.

Noch Fragen?

Ruf einfach unter 0202 5199621 an und vereinbar direkt einen Termin zu einem Bewerbungsfoto Shooting. Das Mini Bewerbungsfoto Shooting kostet 51,04 € (inkl. MwSt) und das große Bewerbungsfoto Shooting 204,16 € (inkl. MwSt), was die zwei Pakete beinhalten, findest du unter den zwei unten angezeigten Links zu meinen Gutscheinen für Business Portrait Shootings. Denn nochmals zur Erinnerung, Business Portraits und Bewerbungsfotos unterscheiden sich bei mir nur anhand der Nutzungsrechte.

Linktipps – Bewerbungsfotos/Bewerbungstipps

Die Bewerbungsschreiber

Call Now Button